Kindergeburtstag feiern – Ideen, Tipps und Tricks

Die erstenGeburtstagskuchen zwei Geburtstage werden sicherlich noch mit Omas, Opas und den Tanten gefeiert. Dann geht es in den Kindergarten – und dann?

Ab dem wievielten Geburtstag einladen? Wie viele Kinder einladen? Was machen? Hier findet ihr ein paar Anregungen.

Ab dem wievielten Geburtstag feiern?

Auf diese Frage gibt es keine richtige Antwort. Will man schon die Krabbelgruppe einladen? Doch erst die Freunde aus dem Kindergarten? Oder man feiert gar nicht. Dies ist wahrscheinlich spätestens mit Beginn der Schule nicht mehr möglich. Grundsätzlich muss man dies für sich selber entscheiden. Feiert man ab dem ersten Jahr ist es eher etwas für die Eltern. Je älter die Kinder werden, desto stressiger wird es dann natürlich. Dann möchten die Kinder natürlich auch voll bespaßt werden. Dies führt dann zu der nächsten Frage.

Wie viele Kinder einladen?

Vielfach hört man von der Regel, so viele Kinder einzuladen wie das Kind alt wird. Also beim dritten Geburtstag auch drei Kinder einladen, beim vierten vier, usw. Dies wird natürlich spätestens ab dem 10. etwas kompliziert :). Ich würde es immer davon abhängig machen, was an dem Geburtstag gemacht wird, ob man raus gehen kann oder in der Wohnung ist und wie viel man sich selber „antun“ möchte. Was man am Kindergeburtstag machen könnte, steht im nächsten Absatz.

Ideen für einen Kindergeburtstag

Was tun mit der Rasselbande? Es gibt mittlerweile natürlich unzählige Möglichkeiten. Einige davon findet ihr auch hier auf der Seite:

  • Zoo in Dortmund – Sehr entspannt, weil keiner weglaufen kann. Ist allerdings für eine größere Gruppe auch recht teuer.
  • Westfalenpark Dortmund – Etwas günstiger als der Zoo und bietet auch viele Spielplätze und Picknick möglichkeiten. Ein Highlight ist dann mit Sicherheit die Fahrt auf den Florian
  • Rombergpark in Dortmund – dieser Park ist kostenlos und bietet auch viel Fläche für ausgiebiges Toben und Picknicken

Was tun, wenn das Kind im Winter Geburtstag hat? Dann sind die Vorschläge oben natürlich nicht angebracht. Dafür bieten sich dann andere Alternativen:

  • Schwimmen gehen in Hagen – Natürlich mit einer großen Gruppe nicht ungefährlich und auch nicht ganz günstig.
  • Es gibt mittlerweile diverse indoor Spielplätze. Diese sind nicht ganz mein Fall, aber scheinbar mögen es viele
  • Der klassische Kindergeburtstag zu Hause mit Spielen wie Topfschlagen, Blinde Kuh, Flaschendrehen, Schokoladen Wettessen und Nudeln mit Tomatensoße – back to the roots quasi. Mit dem ganzen retro wahn kommt dies vielleicht auch mal wieder gut an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.